Gruppen

Gruppen

Was sind Gruppen?

Mithilfe von Facebook-Gruppen schaffst du bestimmte Communitys, die direkt in Kontakt treten und zusammenarbeiten können. Mit Gruppen kannst du exklusive Updates, Fotos und Veranstaltungen teilen. Gruppenmitglieder können sich über Kommentare abstimmen, gemeinsam an Dokumenten arbeiten und Nachrichten austauschen. Gruppen können öffentlich, geschlossen oder geheim sein.

Wann sollte ich Gruppen für meine gemeinnützige Organisation nutzen?

Gruppen eignen sich für die Kommunikation mit bestimmten Segmenten deiner Unterstützer. Sie sind eine praktische Methode, um einer ausgewählten Personengruppe exklusiven Inhalt zu vermitteln.

So erstellst du eine Gruppe

  1. Rufe auf deiner Seite den Bereich „Gruppen“ im linken Menü auf und klicke auf „Gruppe erstellen“.
  2. Klicke oben auf der Seite auf „Neue Gruppe erstellen“. Daraufhin erscheint ein Fenster, in dem du einen Namen für die Gruppe eingeben, Mitglieder hinzufügen und die Privatsphäre-Einstellungen für die Gruppe festlegen kannst.
  3. Wenn du fertig bist, klicke auf „Erstellen“.

Die Gruppe wird erstellt und du wirst zur Gruppe weitergeleitet. Gehe zu „Gruppeneinstellungen bearbeiten“, um eine Beschreibung, Tags und ein Profilbild sowie ein Titelbild hinzuzufügen. Richte zudem eine E-Mail-Adresse für die Gruppe ein, sodass direkt Nachrichten an sie gesendet werden können. Du kannst bis zu 6.000 Gruppen erstellen und ihnen beitreten.

Gruppenmitglieder können ihre Freunde auf Facebook zu allen Arten von Gruppen (öffentlich, geschlossen und geheim) hinzufügen. Du kannst auch Unterstützer einladen, mit denen du nicht auf Facebook befreundet bist. Klicke dazu oben rechts in deiner Gruppe auf „Per E-Mail einladen“, um ihnen eine E-Mail zu senden. Oder wirb Mitglieder an, indem du Personen außerhalb von Facebook ansprichst. Wenn deine Gruppe öffentlich oder geschlossen ist, können sie eine Beitrittsanfrage senden.

So fügst du zu einer Gruppe neue Mitglieder hinzu:

  1. Gehe zu der gewünschten Gruppe.
  2. Klicke in der rechten Spalte auf das Feld „Personen zur Gruppe hinzufügen“.
  3. Gib die Namen deiner Freunde ein und füge sie durch Anklicken zur Gruppe hinzu.

Die Privatsphäre-Einstellungen bestimmen die Sichtbarkeit deiner Gruppe. Die Art der Privatsphäre-Einstellungen kann je nach den Zielen deiner Gruppe variieren.

  • Öffentliche Gruppen: Öffentliche Gruppen können gesucht werden und der gesamte Inhalt ist öffentlich sichtbar. Wenn du dich für diese Privatsphäre-Einstellung entscheidest, solltest du die Beitrittsanfragen für deine Gruppe im Auge behalten.
  • Geschlossene Gruppen: Geschlossene Gruppen können gesucht werden und jeder kann den Beitritt beantragen. Die Gruppenbeiträge und Informationen sind jedoch nur für die Mitglieder sichtbar.
  • Geheime Gruppen: Geheime Gruppen können auf Facebook nicht gesucht werden und sind nur für Mitglieder sichtbar. Jedes Mitglied muss von jemandem aus der Gruppe hinzugefügt werden. Diese Option eignet sich, wenn du eine Gruppe erstellst, um Betatests durchzuführen oder Feedback von einer kleinen Personengruppe zu bekommen.

Wie verwalte ich meine Gruppe?

Um deine Gruppe im Blick zu behalten, solltest du regelmäßig Beiträge und Kommentare veröffentlichen und sie regelmäßig besuchen. Gehe oben in deiner Gruppe zu „Beitrag verfassen“, um einen Beitrag zu veröffentlichen.

Hier kannst du

Du kannst deinen Standort angeben und andere Mitglieder der Gruppe in deinem Beitrag markieren.

  1. Klicke unter einem Beitrag auf Kommentieren.
  2. Schreibe deinen Kommentar.
  3. Drücke auf deiner Tastatur die Eingabetaste (oder Return), um den Kommentar zu posten.

Tipp: Um in deinem Kommentar einen neuen Absatz einzufügen, halte die Umschalt-Taste gedrückt und drücke dann die Eingabetaste (oder Return).

Gruppenmitglieder werden über alle neuen Beiträge in einer Gruppe benachrichtigt, es sei denn, sie passen ihre Einstellungen für Gruppenbenachrichtigungen an. Falls für die Privatsphäre der Gruppe „Geschlossen“ oder „Geheim“ eingestellt ist, können nur Gruppenmitglieder die Dinge sehen, die in der Gruppe gepostet werden.

Weitere Informationen zum Überwachen deiner Gruppe findest du im Hilfebereich.

Wenn du eine Gruppe verwaltest, poste Content, der auf die Mitglieder und den Zweck der Gruppe abgestimmt ist. Hier einige Tipps, wie du das Interesse deiner Gruppe wachhältst:

Beiträge: Es ist immer am besten, mit gutem Beispiel voranzugehen. Deshalb solltest du Beiträge und Kommentare in deiner Gruppe veröffentlichen und die Mitglieder ermuntern, das auch zu tun.

  • Teile Multimedia-Beiträge (z. B. Fotos und Videos), da sie zu mehr Interaktion anregen.
  • Erstelle einen Terminplan, sodass Administratoren für die Verwaltung der Gruppe verfügbar sind.
  • Erstelle Wettbewerbe oder Gesprächsanreize, um die Mitglieder der Gruppe zur Interaktion anzuregen (z. B. mit dem Pre-Game „Poste dein bestes Pokerface!“).
  • Antworte umgehend auf Beiträge und Kommentare. Damit belohnst du Menschen, die in deiner Gruppe interagieren.

Tipps zur Moderation: Gruppenmoderation trägt dazu bei, dass sich die Mitglieder sicher fühlen und die Unterhaltungen beim Thema bleiben. Hier einige Tipps, wie du allen ein gutes Gefühl vermitteln kannst:

  • Standardmäßig werden bei allen Beiträgen, die du in einer Gruppe veröffentlichst, alle Mitglieder benachrichtigt. Stelle sicher, dass du interessanten Inhalt postest, damit die Gruppenmitglieder aktiv bleiben, oder deaktiviere Benachrichtigungen für die Gruppe.
  • Wenn du eine Feedback-Gruppe leitest, die nicht ausufern soll, oder wenn die Mitglieder bestimmte Kriterien erfüllen sollen, solltest du festlegen, dass neue Mitglieder bestätigt werden müssen. Die Einstellung findest du, wenn du unter „Gruppeninformationen“ auf „Gruppeneinstellungen bearbeiten“ klickst.
  • Leitest du eine größere Diskussionsgruppe, kannst du damit Spammer oder unerwünschte Mitglieder fernhalten.
  • Achte darauf, dass die Gruppe nicht zu viele Administratoren hat. Zu viele Administratoren können die Verwaltung erschweren, insbesondere wenn diese keine Mitarbeiter sind.
  • Beschränke die Größe der Gruppe und vermeide unerlaubte Listen, um Mitglieder zu gewinnen. In kleineren Gruppen interagieren die Mitglieder meistens mehr und posten mehr Beiträge. Größere Gruppen eignen sich eher für thematische Diskussionen und das Teilen von Neuigkeiten und Updates.

Best Practices

  • Halte deine ehrenamtlichen Mitarbeiter über bevorstehende Tätigkeiten auf dem Laufenden.
  • Biete Spendern exklusive Inhalte, Dienste oder Vorteile.
  • Organisiere Diskussionen mit den Begünstigten.
  • Schaffe ein Forum für Feedback und Fragen.
  • Koordiniere Gremien, Ehrenamtliche vor Ort und Community-Influencer.
  • Ermögliche die Zusammenarbeit bei Projekten, zum Beispiel bei der Durchführung einer Veranstaltung.
  • Tausche Ideen mit deinen Mitarbeitern aus.
  • Verbinde dich mit anderen gemeinnützigen Organisationen in deinem Sektor.

Jede Gruppe, die du erstellst, sollte einen klaren Zweck verfolgen, sodass du die richtigen Erwartungen und Verhaltensregeln für die Mitglieder festlegen kannst.