Poste interessante Inhalte

Poste interessante Inhalte

Beiträge zu erstellen, die gefallen, kommentiert und geteilt werden, ist entscheidend: so erregst du Aufmerksamkeit.

Es gibt vielfältige Möglichkeiten, einen Beitrag auffallend und ansprechend zu gestalten. Wähle die Beitragsart im Hinblick auf die Ziele deines Beitrags aus:

  1. Video: Videos erzielen auf Facebook ein 7-mal höheres Interaktionsniveau als andere Beitragsarten. Bitte beachte, dass ein Video automatisch ohne Ton gestartet wird, wenn es im News Feed angezeigt wird. Gestalte die ersten 3 bis 5 Sekunden also besonders interessant. (Der Ton wird erst dann aktiviert, wenn jemand auf das Video tippt.) Erfahre mehr über Videos.
  2. Bilder: Fotos und Grafiken können einen Beitrag besonders anschaulich machen. Visuelle Hilfsmittel können deine Organisation und die Menschen, denen sie dient, persönlich erlebbar machen. Du kannst Bilder zu einem Beitrag oder einem Album hinzufügen oder direkt von Instagram auf Facebook teilen. Erfahre mehr über Bilder.
  3. Infografiken: Infografiken können dabei helfen, Daten und komplexe Ideen schnell zu kommunizieren. In diesem Format präsentierte Informationen sind leichter verständlich und damit besser zum Teilen geeignet. Sieh dir Beispiele von Oxfam America und World Food Program USA an.
  4. Links: Wenn du einen Link zu einem Beitrag hinzufügst, wird automatisch ein Bild und ein großer klickbarer Bereich erstellt, der Personen zur verknüpften Website leitet. So werden Beiträge umgehend auffälliger. Unser System misst Klickraten und die auf dem externen Link verbrachte Zeit sowie das Verhältnis von „Gefällt mir“-Angaben und Kommentaren zu Klicks. Dies hilft uns dabei, festzustellen, ob Menschen einen Beitrag relevant finden. Wenn beispielsweise viele Personen auf einen Link klicken, der zugehörige Beitrag aber nur wenigen Personen gefällt, nur wenige Kommentare erhält oder nur selten geteilt wird, deutet das darauf hin, dass der Link nicht interessant war und der Beitrag unter Umständen eine geringere Reichweite erzielt.

TIPP: Du musst nicht von vorne anfangen. Verwende Inhalte und visuelle Hilfsmittel, über die du bereits verfügst. Wenn das Material gedruckt gut aussieht, tut es das vermutlich auch im News Feed. Hast du Fotos, Blog-Posts, Videos, gedruckte Broschüren und andere Materialien, die du in Facebook-Posts wiederverwenden kannst? Wenn du Facebook effektiv als Teil deiner Outreach-Strategie nutzen möchtest, setze bereits vorhandene und bewährte Inhalte erneut ein. Wenn du auf Personen abzielst, die nicht zu deiner typischen Zielgruppe gehören, kannst du die Inhalte für deine neue Zielgruppe anpassen und neu gestalten.

Personen sehen sich auf Facebook Videos an, um sich durch das Erleben gleicher Momente mit ihren Freunden zu verbinden, sich über die Neuigkeiten des Tages zu informieren und vieles mehr. Mehr als 65 % aller Videos werden auf Mobilgeräten aufgerufen. Grund dafür ist, dass Personen über den Tag hinweg Facebook zu unterschiedlichen Zeiten und an unterschiedlichen Orten besuchen.

Wir konnten feststellen, dass Videos, die direkt auf Facebook hochgeladen wurden, erfolgreicher sind als Videos, die zu anderen Video-Playern verlinkt sind.

  • 30 % höhere Videowiedergaberate (Anzahl der Klicks zum Abspielen des Videos)
  • Reduzierung der Kosten pro Klick um das 3,5-Fache
  • Reduzierung der Kosten pro Videowiedergabe um das 5,5-Fache
Direkt auf Facebook hochladen

Direkt auf Facebook hochgeladene Videos füllen die gesamte Breite des News Feeds aus und werden direkt darin abgespielt, wodurch ein nahtloses Wiedergabeerlebnis entsteht. Videos, die direkt hochgeladen werden, werden außerdem automatisch abgespielt, wodurch sie mehr auffallen als Video-Miniaturbilder. Wenn du einen Link zu einem Video auf einer anderen Webseite hinzufügst, erscheint er zusammen mit einem kleinen Miniaturbild aus dem Video.

Empfohlene Spezifikationen zum Hochladen:

  • Dateityp: MP4s funktionieren am besten, Facebook unterstützt jedoch alle Videoformate.
  • Auflösung: Verwende HD-Videos für höchste Qualität. Verwende eine Auflösung von unter 1.080 Pixeln.
  • Dateigröße: Verwende für einen optimalen Uploadvorgang eine Dateigröße von maximal 750 MB. Generell werden Dateien bis zu einer Größe von 1,75 GB unterstützt, bei größeren Dateien und langsameren Internetverbindungen verlängert sich die Uploadzeit jedoch möglicherweise.
  • Länge: Videos dürfen nicht länger als 45 Minuten dauern. Kürzere Videos haben normalerweise eine bessere Wiedergabequalität und kürzere Uploadzeiten.
  • Audio: Wir empfehlen außerdem AAC-Stereo-Audiodatenkompression mit 128 kBit/s oder höher.
Passe deine Videos an
  • Benutzerdefiniertes Miniaturbild: Wähle das Hauptminiaturbild aus, das ein Betrachter sieht, wenn er zum ersten Mal ein Video abspielt (Dateien mit bis zu 10 MB).
  • Untertitel: Füge Untertitel hinzu, damit Personen dein Video auch bei ausgeschaltetem Ton verstehen. Aktiviere mithilfe von SRT-Dateien Untertitel in mehreren Sprachen.
  • Call to Action: Lade Betrachter dazu ein, eine Website oder eine Zielseite deiner Wahl zu besuchen. Das ist besonders dann nützlich, wenn du Besucher vermehrt an einen anderen Ort weiterleiten möchtest.
Steuere, wo dein Video erscheint
  • Zeitplan und Ablauf: Lege über die Einstellungen fest, dass dein Video zu einem späteren Zeitpunkt gepostet und oder/entfernt wird (möglicher Zeitrahmen: zwischen 10 Minuten und 6 Monaten nach dem ursprünglichen Upload).
  • Zielgruppeneinschränkungen: Grenze die Zielgruppe für ein Video nach Alter, Geschlecht oder Standort ein.
  • Verwalte die Verbreitung: Veröffentliche dein Video direkt auf deiner Seite oder verbreite es im News Feed.
Präsentiere Videos und Playlists

Im Video-Abschnitt deiner Seite können sich Personen Videos und einen Katalog an Videos ansehen, die möglicherweise nicht in ihrem News Feed erscheinen.

  • Vorgestelltes Video: Hebe dein wichtigstes Video hervor – unabhängig davon, ob es sich um eine brandneue Schlagzeile, deinen aktuellen Filmtrailer oder eine Nachricht an deine Unterstützer handelt.
  • Playlisten: Präsentiere und organisiere deine Videos so, wie du möchtest.
Video-Insights

Verstehe, wie erfolgreich deine Videos auf Facebook sind. Navigiere zu Seiten-Insights, um zu dem von dir ausgewählten Zeitrahmen einen Überblick der Videokennzahlen zu erhalten.

Eingebetteter Video-Player

Mithilfe des eingebetteten Video-Players können Personen dein Video auf ihre Seite holen, wodurch du neue Zielgruppen außerhalb von Facebook entdecken kannst. Er zeigt den Titel und den Verfasser des Videos sowie die Anzahl der Videoaufrufe an. Außerdem gibt er Personen die Option, das Video mit „Gefällt mir“ zu markieren oder es mit Freunden zu teilen, wodurch das Video auch auf Facebook verbreitet wird. Erfahre auf unserer Entwicklerseite mehr über die technischen Details zum Video-Player.

Video-API

Nutze die Vollversion unserer Video-API, um programmgesteuert Videos zu veröffentlichen, Richtlinien für die Distribution festzulegen und die Performance deiner Videos auf Facebook zu analysieren.

Partner für Videoveröffentlichung

Diese Partner bieten dir CMS-Plattformen, Schneide- und Kanalverwaltungstools für Videos. Erfahre in unserem Medienlösungen-Programm mehr über ihre Angebote.

Spontane Videos auf Instagram

Wenn Videos umgehend nach der Aufnahme veröffentlicht werden, müssen sie nicht immer perfekt bearbeitet sein. Indem du mithilfe von Instagram kurze Videos auf deiner Seite postest, bietest du Personen die Gelegenheit, spontane Momentaufnahmen deines Teams und deiner Programme zu sehen.

Durch das Hinzufügen von Bildern kannst du unkompliziert und schnell eine visuelle Verbindung zwischen deiner Botschaft und deiner Zielgruppe herstellen. Wenn dein Bild Text enthält, musst du möglicherweise keine Nachricht hinzufügen.

Gestaltungsempfehlungen

Auf Facebook werden Bilder je nach Erscheinungsort in unterschiedlichen Größen angezeigt. Diese Richtlinien helfen dir dabei, Bilder zu verwenden, die für jede Anwendung passend sind. Die empfohlene Textlänge berücksichtigt, wie viele Zeichen deines Werbetextes auf kleineren Displays angezeigt werden können.

  • Empfohlene Bildgröße – News Feed: 1.200 x 900 Pixel
  • Bildseitenverhältnis – News Feed: 4:3
  • Bildgröße – Rechte Spalte: 254 x 133 Pixel
  • Bildseitenverhältnis – Rechte Spalte: 1,9:1
  • Text: 90 Zeichen (längere Beiträge werden auf kleinen Bildschirmen möglicherweise abgeschnitten)
Verwende – wo immer möglich – Fotos von hoher Qualität

Du benötigst weder einen professionellen Fotografen noch eine teure Kamera, jedoch solltest du besser keine Fotos verwenden, die verschwommen, dunkel oder verpixelt sind.

Verwende das quadratische oder Querformat

Der News Feed hat eine feststehende Höhe für Fotos. Aus diesem Grund erscheinen Fotos, die höher als breit sind, im News Feed mit einer weißen Fläche auf der Seite. Um den Platz, den dir News Feed bietet, optimal zu nutzen, solltest du ein quadratisches Foto oder ein Foto im Querformat verwenden.

Fotoaufbau

Symmetrische, gut beleuchtete Fotos mit Textur und Hintergrundfläche erhalten die meisten „Gefällt mir“-Angaben. Halte dich beim Aufnehmen von Fotos, auf denen Personen oder andere Einzelmotive zu sehen sind, an die „Drittelregel“.

Verwende Bilder mit Text

Bedenke beim Posten von Fotos oder Grafiken, die Text beinhalten, dass der Text so groß sein sollte, dass er auf Desktops und Mobilgeräten gelesen werden kann. Fotos in einem beworbenen oder hervorgehobenen Beitrag dürfen nicht mehr als 20 % Text enthalten. Verwende das Raster, um zu sehen, wie viel Prozent deines Fotos aus Text bestehen, bevor du es in einem beworbenen oder hervorgehobenen Beitrag verwendest.

TIPP: Falls du keine Ressourcen für die grafische Bildgestaltung hast, solltest du dir die kostenlosen Online-Bilderstellungstools sozialer Medien ansehen, mit denen du im Handumdrehen Bilder zum Teilen erstellen kannst.